Liebe Theaterfreunde

Auch 2019 spielten wir wieder für Euch, für uns und für die gute Sache  – und zwar am 7., 8., 9. und 10. Juni - wie gehabt, im wunderbaren Ambiente des Rosamundestadls.
Doch wollten wir uns diesmal an etwas Anderes wagen, etwas Spannendes, etwas zum Mitraten, nämlich eine Kriminalkomödie, genauer gesagt: „Keine Leiche ohne Lily“ von Jack Popplewell.
Der Inhalt: Die Raumpflegerin Lily Pipperl bekommt alles mit, was sich in den Geschäftsräumen der Firma Marschall und Sohn abspielt. Sie weiß, wer mit wem ein inniges Verhältnis hat und kennt so manch dunkles Geheimnis der Angestellten. Als sie eines Abends im Büro plötzlich eine Leiche entdeckt, die aber auf einmal verschwunden ist, als die Polizei eintrifft, hat sie es schwer zu beweisen, dass sie nicht den Verstand verloren hat. Auch wenn sie mit ihrem Übereifer dem Inspektor den letzten Nerv kostet, wird eines schnell klar: Ohne Lily kann das Geheimnis der verschwundenen Leiche nicht gelöst werden!

Für Ihren Besuch bedankt sich das Team der Theatergruppe Tribuswinkel:
stehend: Angela Dürr, Karin Macha, Bernhard Schwingsandl, Gundi Patleych, Julia Osterer,
sitzend: Franz Stein, Johann Weil, Ewald Felsinger; Souffleuse: Maria Osterer 


Mitarbeiterin und Mitarbeiter in der Umwelt- und Ökogruppe gesucht

 Diese Gruppe hat sich schon mit vielen Umweltthemen in Tribuswinkel beschäftigt. 

So sind zum Beispiel die Lehrpfadtafeln im Schlosspark entstanden. Es wurden Bänke im Park und im Ort aufgestellt oder das Radwegeprojekt mit der Gemeindevertretung besprochen. Auch die Schlossparkreinigung, die Planung von Vorträgen, die Wanderung im Frühjahr oder Herbst organisiert diese Gruppe. 

Eine interessante Aufgabe für jemanden, der in Tribuswinkel etwas für Ort und Umwelt aktiv
mitgestalten möchte.

Nähere Infos bei Hr. Friedrich Schmit, Tel: 0664 7385 9707


Frühjahrswanderung entlang des Naturlehrpfades Traiskirchen
über den Wiener Neustädter Kanal zur Urbanuskapelle
mit naturkundlichen Erläuterungenvon Hr. Dr. Norbert Sauberer 

Am Sonntag, 7. April, trafen sich um 9 Uhr bei der Traiskirchner Badner Bahn Station 21 Teilnehmer zu einer naturkundlichen Wanderung, wobei viele umweltfreundlich mit der Badner Bahn angereist waren.

Die Stadtgemeinde Traiskirchen hat einen Naturlehrpfad mit 6 großen Schautafeln angelegt, der von der Badner Bahn Station Traiskirchen zur Urbanuskapelle führt. Nähere Infos sind unter:
http://www.weinstadt-traiskirchen.at/naturlehrpfad-traiskirchen/ im Internet abrufbar.

Der erste Teil dieses Lehrpfades führte uns durch Weingärten bis zur Bundesstraße 212. Diese Gegend war noch im 19 Jahrhundert Weide für die vielen, damals notwendigen Zugpferde. Der Wiener Neustädter Kanal bildete mit seiner Fauna und Flora einen beson­deren Schwerpunkt. Über den „Busserltunnel“ der Südbahn (eröffnet 1841) wanderten wir weiter zur Urba­nuskapelle und kehrten über Pfaffstätten nach Tribuswinkel zurück, natürlich mit optionaler Einkehr bei einem Heurigen. 

 Wir erfuhren Wissenswertes nicht nur über die naturkundliche Veränderungen der Traiskirchner Landschaft vom 19. Jahrhundert bis heute, sondern auch Historisches über den Wiener Neustädter Kanal und den „Busserl-Tunnel“ der Südbahn. Der Botaniker Herr Dr. Norbert Sauberer zeigte uns vor allem Besonderheiten der Vegetation und machte uns als Hobbyornithologe auch mit den Gesängen der verschiedenen Singvögel vertraut. 

Wir danken Herrn Dr. Norbert Sauberer für die interessante Führung und hoffen, dass er uns bald wieder einige Geheimnisse der Natur in unserer unmittelbaren Umgebung verrät.


Schlossparkreinigung wieder mit Beteiligung der Montessorischule 

Wie in den Vorjahren hatten wir von Pro Tribus zu einer Reinigungsaktion in den Schlosspark Tribuswinkel eingeladen, diesmal für Montag, 18. März. Wir veranstalten diese Säuberung immer vor der „Aktion Sauberes Traiskirchen“ (war dieses Jahr am 30. März), um noch vor dem Austreiben des Bärlauchs den Schlosspark nach Müll absuchen zu können. Wieder beteiligte sich auch die Montessorischule aus Tribuswinkel an dieser Aktion. Die erschienenen Jugendlichen und Erwachsenen säuberten den Schlosspark und den Parkplatz vor dem Schloss vom angefallenen Unrat, wobei vermutlich durch die zahlreich von der Gemeinde aufgestellten Mistkübel der Müllanfall doch geringer war als in den Vorjahren.

Recht herzlichen Dank für das Engagement für ein sauberes und lebenswertes Tribuswinkel!

Herr Stadtrat Franz Muttenthaler stellte uns wieder Müllsäcke und Handschuhe zur Verfügung, organisierte die Entsorgung des gesammelten Mülls und spendete Getränke, sowie Wurst- und Käsesemmeln für die nötige Stärkung.

Recht, recht herzlichen Dank an alle Freiwilligen dieser Säuberungsaktion!

Termine und Veranstaltungen

Unsere Aktivitäten

Wie alles begann

Vereinsgründung

Vereinsziele und der Vorstand

Broschüren, Bücher, Ansichtskarten

Ausstellungen und Schauraum im

Schloss Tribuswinkel

 Auszeichnungen, Preisverleihung durch LH

Werden Sie Mitglied



Untergeordnete Seiten (1): Unsere Aktivitäten